4.-Klässler aus Breitenberg und Sonnen schnuppern Technik

Seit einigen Jahren beteiligt sich die Grundschule Breitenberg am Projekt „Technik für Kinder“, das vom Verein „ZfK“ an der Hochschule Deggendorf betreut wird. Hier tauchen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in die spannende Welt der Technik ein. Beteiligung gab es durch Kinder aus Breitenberg und Sonnen. Es wurde unter der Anleitung der Tutoren Fabian Allmannsberger und Dominik Erbersdobler von der Firma „Edscha“ aus Jahrdorf gelötet, getüftelt und geschraubt. So entstanden tolle elektronische „Bauwerke“ wie LED – Taschenlampe, Wechselblinker und eine heulende Sirene. Der Spaß am Selbermachen steht hierbei im Vordergrund. Am letzten Unterrichtsnachmittag wurde das Innenleben elektronischer Geräte erforscht und zum Abschluss des sechs Nachmittage dauernden Programms kamen die beiden Schulverbandsbürgermeister Helmut Rührl aus Breitenberg und Hans Binder aus Sonnen auf Einladung von Rektor Rainer Moschek, um Teilnehmerurkunden zu verteilen und sich bei den beiden kompetenten Auszubildenden (Industriemechaniker, 3. Ausbildungsjahr) der Firma Edscha zu bedanken.

Die Aktion musste wieder von den Schulen selbst finanziert werden. Während die Tutoren kostenlos von der Firma Edscha gestellt werden, braucht man für die Baukästen und das Material natürlich Geld. Einige Firmen aus Breitenberg und Sonnen haben durch ihre großzügige Unterstützung dieses bei den Schülern sehr beliebte Projekt weiter am Leben gehalten, wofür sich die Schule herzlich bedankt.

Die Firmen Physiotherapie Miro (Gollnerberg), Fotostudio Hintermann (Waldkirchen), Bürotechnik Kopfermann (Passau), Busse Kohl (Sonnen), Firma Meisinger, Innengestaltung Götz (Jandelsbrunn), Apotheke (Breitenberg), Möbel Lang (Breitenberg), Schreinerei Müller (Breitenberg), Baggerbetrieb Christoph Hainzl (Breitenberg), haben bei dieser Maßnahme mitgeholfen.