4a auf dem Hofmann - Hof

Auf Einladung der Familie Reinhard und Bettina Hofmann und deren Sohn Michael aus Breitenberg verbrachte die Klasse 4a der Grundschule Breitenberg einen interessanten Vormittag auf dem Bauernhof. Die Familie betreibt schon in der 10. Generation Milchwirtschaft mit Leidenschaft. Wie kommen Milch, Käse, Joghurt und andere Milchprodukte auf den Tisch? Nach einer Einführung durften die Kinder die hochmodernen Stallungen besichtigen. Im Laufstall mir der vollautomatischen, computergesteuerten Melkanlage gehen die Kühe selbst zum Melken, wenn sie das Gefühl haben, es wäre soweit. Je 100 kg Frischgras und 100 l Wasser brauchen die 77 Kühe pro Tag. Alle haben Namen, besonders angetan hatten es den Schülern die Kälbchen im Stall für den Nachwuchs.  Auch die Traktoren und Landmaschinen fanden ihre Bewunderer. Am Ende bekamen die Gäste eine frische Brotzeit mit belegten Broten und Fruchtmilch. Der Rat von Reinhard Hofmann an die Besucher: „Unser Essen ist kostbar, es braucht viel Mühe und Arbeit, bis es im Geschäft verkauft wird. Schmeißt es nicht einfach weg, geht sorgsam damit um!“ Ein lehrreicher und interessanter Schulvormittag ging zu Ende.