Brandschutzerziehung in der 3a

Im Rahmen der  Bearbeitung des Themenbereiches „Feuer“ im Sachunterricht besuchten Herr Ludwig Hack vom Kreisfeuerwehrverband Passau und Herr Michael Bressele aus Tiefenbach  die Klasse 3a in Breitenberg. 

Herr Hack ist zuständig für Brandschutzerziehung und  hat zu diesem Anlass ein großes Equipment zusammengestellt, um den Schülern verschiedene Aspekte im Zusammenhang mit dem Feuer nahezubringen. Auch Herr Wolfgang Hartl von der örtlichen Feuerwehr kam zu Besuch und wohnte dem Unterricht bei.

Die Feuerwehrmänner waren mit großem Gepäck angereist und so warteten spannende Vorführungen auf die Schüler.

Los ging es mit Versuchen, die den Schülern zeigten, welche Materialien brennen und welche nicht. Auch gefährliche Flüssigkeiten wurden nicht ausgespart, Versuche, die im normalen Unterricht nicht ratsam sind. Die Schüler wurden, wenn möglich, in die Versuche miteingebunden.

Weiter ging es mit Löschversuchen und mit dem „Rauchhaus“, das Kindern zeigte, wie man sich bei Rauchentwicklung schützen und retten kann. Auch die Gefahren durch Kohlenmonoxid waren Thema.

Die Schüler wurden auf Fluchtpläne hingewiesen, auf Gefahren durch Feuer, auf richtige Verhaltensweisen im Umgang mit Feuer und im Brandfall, ebenso wurde die Notwendigkeit von Rauchmeldern thematisiert.

Zum Schluss erfuhren die Schüler ausführlich, wie man auf richtige Art und Weise einen Notruf absetzt. Dabei wurde es noch einmal richtig aufregend, denn die Meldungen von Brandfällen am Telefon wurden sehr realitätsnah dargestellt.

Herr Hack hatte für die Schüler zudem eine Vielzahl an Informationsmaterial mitgebracht.

Mit der Überreichung einer Urkunde an alle Schüler ging ein sehr interessanter Schulvormittag zu Ende.

Dank gilt den Männern der Feuerwehr für ihren motivierten Einsatz in der Schule.