Fritz Fenzl führt 3a durch das Museum in Gegenbach

Wichtig ist es für Kinder, das Leben ihrer Vorfahren kennenzulernen.

Sehen und beobachten kann man das ganz gut im Webereimuseum in Gegenbach.

Herr Fenzl führte die Schüler sachkundig durch das Museum und sie erfuhren vieles über das Leben von früher und vor allem über die Flachsverarbeitung und das Herstellen von Leinen. Herr  Fenzl ist ein Zeitzeuge, er kennt die Alltagsbedingungen vergangener Zeiten und kann aus eigener Erfahrung erzählen.

Die Schüler hörten ihm auch interessiert zu, als er die Arbeitsgeräte, die zur Flachsverarbeitung und Leinenherstellung nötig waren, erklärte und vorführte.

Die meisten waren überrascht zu erfahren, wie mühsam die einzelnen Arbeitsschritte waren.

Das war ein interessanter Abschluss der Unterrichtseinheit „Zeugen der Vergangenheit“.