3a verbringt eine Nacht in der Schule

Am 11. Juli durften wir, die Klasse 3a, in der Schule übernachten.

Um 17.30 Uhr kamen wir mit unseren Eltern und Geschwistern in der Aula zusammen.

Zunächst trugen wir unser Gepäck in den Umkleideraum der Turnhalle. Anschließend spielten wir „Kicker“ und „Billard“ oder tobten in der Turnhalle herum. Später wurden verschiedene Pizzasorten geliefert. Die waren sehr lecker. Wir ließen uns das Essen und die Getränke schmecken, denn wir waren schon sehr hungrig.

Später trafen wir uns alle in der Turnhalle für gemeinsame Spiele. Idas Mama hatte sich spannende Wettkämpfe überlegt. Diese fanden wir besonders toll, denn wir traten gegen unsere Eltern an und die waren in Topform. Doch schließlich gingen wir Kinder als Sieger hervor.

Hinterher stand eine Schatzsuche auf dem Programm, die von Milenas Schwester vorbereitet worden war. Das war sehr spannend. In zwei Gruppen machten wir uns auf den Weg durch das Schulhaus. Der gefundene Schatz waren Schoko - Bonbons und Gummibärchen.

Nun war es Zeit für Eltern und Geschwister, nach Hause zu gehen. Wir richteten in der Turnhalle unsere Schlafplätze her.

Unsere Betreuer machten noch ein lustiges Spiel mit uns und dann begann die Lesenacht. Uns wurde aus dem Buch „Pipa Pepperkorn“ vorgelesen. Das waren spannende und witzige Kapitel. Doch dann war Schlafenszeit.

Am nächsten Morgen sollten wir um 7.30 Uhr geweckt werden, aber die meisten von uns waren schon viel früher wach. Wir richteten uns für den neuen Tag her und räumten unseren Schlafplatz auf.

Währenddessen hatten mehrere Mütter schon ein leckeres Frühstück hergerichtet. Es gab frische Semmeln und Brezen, Obst und Wurst, aber auch Donuts.

Frisch gestärkt konnte der Unterricht wie gewohnt um 8.00 Uhr starten.

Es hat uns allen richtig Spaß gemacht und wir fanden, dass es ein schönes Erlebnis war. Vielen Dank an unsere Klassenlehrerin Christa Harslem!!